Cushioning

Dating Trend Cushioning
Dating Trend Cushioning
« Zurück zur Übersicht

Dating FAQ – Cushioning

Was ist Cushioning?

Man kann sich das so vorstellen, dass menschen, die Cushioning betreiben, neben ihrer eigentlichen Beziehung noch weitere Flirts am Laufen haben. Da muss nicht unbedingt immer etwas gehen. Manchmal reicht es auch, dass da nur eine oder mehrere Flirtpartner im Hintergrund sind, auf die man im Notfall zurückgreifen kann. Nette Chats, vielleicht auch mal telefonieren. Es geht nicht nur um Sex, eher um eine stille Reserve.

Dieser Dating Begriff gehört zu den ganz üblen Praktiken beim Dating. Egal ob online Dating oder normal. Cushioning betreiben diejenigen, die sich wohl große Sorgen machen, auch nur einen Tag alleine zu sein.

Das ist natürlich für den eigentlichen Partner das Allerletzte. Wenn er, oder sie es denn überhaupt jemals herausfindet.

Gründe und Motivation

Die Gründe für Cushioning können absolut vielfältig sein. In den meisten Fällen kann man es wohl als Reserve ansehen. Also hat wohl der- oder diejenige große Angst vor dem alleine sein. Geht die Beziehung in die Brüche, kann man sofort jemand anderen anrufen und sich treffen. Hauptsache nicht allein.

Es könnte aber auch ein gesteigertes Interesse an Selbstbestätigung der Grund sein. Wie schon beschrieben, muss es beim Cushioning nicht immer um Sex oder reale Treffen oder eine Affäre handeln. Vielmehr reicht es manchmal, das jemand Interesse zeigt und einem Komplimente macht.

Ein häufiger Grund für das Betreiben von Cushioning ist auch einfach eine langjährige Beziehung, aus der das Prickeln etwas raus ist. Das Bedürfnis nach dem Reiz des Neuen, des Unbekannten kann mit Cushioning durchaus etwas befriedigt werden. In diesem Fall könnte es manchmal sogar zur Rettung einer langjährigen Beziehung beitragen. Nur darf es nicht zu viel werden. Dann kippt die Sache schnell und man kommt aus dem Muster nicht mehr heraus.

Herkunft des Begriffs Cushioning

Dieser Begriff kommt aus dem Englischen. Cushion bedeutet Kissen und Cushioning heißt Dämpfen. Der Begriff beschreibt also das weiche Landen und das abfedern eines Bedürfnisses. In den meisten Fällen ist es das Abfedern (Dämpfen) der Leere nach einer frisch beendeten Beziehung.

Gut oder schlecht?

Wie kategorisieren die Begriffe in unserem Dating Lexikon gerne nach Do und Don´t. Also machen oder nicht machen. Den Dating Trend Cushioning würden wir klar der Don´t Kategorie zuordnen. Kein guter Zug und wirklich unfair.

Wenn du selber ein „Opfer“ von Cushioning geworden bist und dein Partner sich so verhalten hat, ist da nicht viel zu retten. Das zeigt ein Mindset, das langfristig nicht gut ist für eine Beziehung.

« Zurück zur Übersicht